Lektorenkonvent am 6. November

Zuletzt hat sich unser Lektorenkonvent Anfang September in Klötze getroffen. Dabei ging es neben einem Rückblick auf den Lektorentag vor allem um die grundsätzliche Frage: »Wozu sind Lektorinnen und Lektoren da?« Die gefundenen Antworten machen deutlich, dass es nicht um das Halten von »Ersatz-Gottesdiensten« geht. Viel wichtiger ist uns die Gestaltung von Gemeindeleben in unserer ländlichen Situation. Die Dorfgebete und andere Andachtsformen entsprechen da oft mehr den Bedürfnissen als »große« Gottesdienste.

Diesen Gedankengang wollen wir nun auch beim nächsten Lektorenkonvent weiter verfolgen:
Am 6. November treffen wir uns um 18:30 Uhr in der Ev. Familienbildungsstätte in Klötze. Außerdem geht es um den Austausch von Ideen und Fragen für die Dienste in der Advents- und Weihnachtszeit. Herzliche Einladung dazu.

Auch unser lange geplanter modularer Lektorenkurs soll dann  praktisch Gestalt gewinnen. Im Grundkurs soll es um die geistliche und praktische Vorbereitung von Abendgebeten, Dorfgebeten oder anderen Andachten gehen. Wer am 6.11. nicht kommen kann, aber an einem solchen Kurs teilnehmen möchte, melde sich bitte bei Pfr. von Biela.

Veröffentlicht unter Neu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lektoren in der EKM
Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland unterstützt Lektoren und Prädikanten in ihrem Dienst in den Gemeinden. Auf der Internetseite der Arbeitsstelle Gottesdienst www.gemeindedienst-ekm.de/gottesdienst gibt es dazu vielfältige Angebote. Zukunft